Antworten durchsuchen


Was ist das Besondere an der Molltonleiter?

Kennzeichnend für eine Moll-Tonleiter ist das Intervall einer kleinen Terz zwischen Grundton und Terz. Eine kleine Terz, die vom Grundton aufwärts verläuft, wird auch Mollterz genannt.

Jede Dur-Tonleiter hat eine entsprechende parallele Moll-Tonleiter. Diese beginnt jeweils eine kleine Terz unterhalb der jeweiligen Dur-Tonleiter. Daraus ergibt sich auch der Aufbau mit der kleinen Terz und den Halbtonschritten zwischen 2./3. sowie 5./6. Tonstufe.

Entsprechend des Quintenzirkels ergeben sich daraus folgende parallele Tonarten:

C-Dur/a-Moll; G-Dur/e-Moll; D-Dur/h-Moll; A-Dur/fis-Moll; E-Dur/cis-Moll usw.

Stellen Sie uns Ihre Musikfrage

Jede Frage zur Musik sollte beantwortet werden. Gib hier Deine Frage ein und wir geben Dir die passende Antwort dazu. Unser Expertenteam erhält die Frage und beantwortet sie innerhalb kürzester Zeit.

Unsere Experten

Florian ScholzAlexander MudrowFrank GingeleitJens LübeckCordula AbstonGero GodeJulia WillbergerSimon MeninRalf WeberChristian Ruhm

Anzeige

Anzeige

mudrow music