Antworten durchsuchen


Nach vielen negativen Meinungen über städtische Musikschulen frage ich mich, an wen ich mich bei Musikunterricht am Besten wende?

Da ich selbst 15 Jahre an einer kommunalen Musikschule unterrichtet habe, kann ich dir gut von meinen Erfahrungen mitteilen.

Der Vorteil einer städtischen (kommunalen) Musikschule besteht darin, dass diese meist zentral gelegen ist oder zusätzlich auch noch dezentrale Zweigstellen unterhält. Dadurch bietet sich oftmals die Gelegenheit von realtiv kurzen Wegen. Ein weiterer Vorteil besteht in der zusätzlichen Finanzierung durch Kommunen und Länder, was bei Privatanbietern nicht der Fall ist. In der Regel ist es so, dass mit der Unterrichtsgebühr ca. 30-40% der tatsächlichen Kosten gedeckt werden. Den großen Rest teilen sich meist Kommune und Land. Dieses Finanzierungsmodell trägt dazu bei, dass die Unterrichtsgebühren im Verhältnis zu Privatlehrern und Privatmusikschulen oftmals sehr günstig sind.

Weiterhin sollte man davon ausgehen, dass an kommunalen Musikschulen (fast) ausschließlich gut ausgebildete Lehrkräfte mit staatlichem Abschluss und hoher Fach-Kompetenz unterrichten.

Andererseits sind Musikschulen Institutionen, die aufgrund ihres Apparates doch oft recht unflexibel hinsichtlich Unterrichtsbeginn, Lehrerzuweisung oder Stundeneinteilung reagieren. Da sind natürlich Privatlehrer oft im Vorteil, da diese meist nur 1 Instrument unterrichten und somit auch das Klientel begrenzter ist. In der Regel sind auch Privatlehrer gut ausgebildet, haben ein Diplom oder Staatsexamen und sind meist zusätzlich noch aktiv praktisch tätig als Orchester- oder Bandmusiker.

Zu den Unterrichtsgebühren kann ich sagen, dass ich mich damit an meinen Mitbewerbern orientiere. Diese sind zwar etwas höher als an der Stadtmusikschule, dafür biete ich aber wesentlich mehr Flexibiltität hinsichtlich o.g. Punkte. Zudem verlangt unsere Musikschule einen Erwachsenenzuschlag von 35%, was die Unterrichtsgebühren in astronomische Höhen treibt. Genau an dieser Stelle sind wir als Privatanbieter gefragt und auch zur Stelle. Außerdem entwickelt sich mit meinen Schülern oft auch ein gutes persönliches Verhältnis, was auch wiederum eine flexiblere Vertragsauslegung nach sich zieht.

Du siehst, diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Es hängt auf jeden Fall mit deinem Wohnort und dem dort vorhanden Angebot zusammen. Je größer die Stadt, desto größer auch das Angebot an guten Musikern und Lehrern. In ländlichen Räumen sieht es dagegen meist wesentlich bescheidener aus. Dort sind es oft die Musikvereine, die sich um den musikalischen Nachwuchs kümmern. In der Mehrzahl haben auch die Vereine gut ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung. Und man ist als junger Musiker/Muskerin von Anfang an in das Orchester integriert, was ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist.

Stellen Sie uns Ihre Musikfrage

Jede Frage zur Musik sollte beantwortet werden. Gib hier Deine Frage ein und wir geben Dir die passende Antwort dazu. Unser Expertenteam erhält die Frage und beantwortet sie innerhalb kürzester Zeit.

Unsere Experten

Florian ScholzAlexander MudrowFrank GingeleitJens LübeckCordula AbstonGero GodeJulia WillbergerSimon MeninRalf WeberChristian Ruhm

Anzeige

Anzeige

mudrow music