Antworten durchsuchen

Ronnys Altpapierankauf Berlin

Was ist leichter? Das Vermarkten von Live-Konzerten oder die Vermarktung von CDs oder anderen Tonträgern?

Die Vermarktung von Live-Konzerten ist grundsätzlich der leichtere Weg, um einen Künstler bekannt zu machen und vermutlich auch leichter, als eine CD zu vermarkten. Im Folgenden werde ich CD auch als Synonym für Tonträger verwenden, da sie heutzutage das typische Musikspeichermedium darstellt. Lassen Sie uns an Hand von verschiedenen Kriterien überprüfen, welche der beiden Vorschläge - Konzert oder CDs - Sie besser am Markt platzieren können. Dabei schauen wir auf Multiplikatoren, Bekanntheit des Mediums und auf die Kosten der Kampagne.

Multiplikatoren können Musiker fördern

Mit der Unterstützung von Multiplikatoren werden Sie als Musiker ein leichtes haben, sich zu vermarkten. Wer sind diese Multiplikatoren? Es sind Plattformen, die Ihre CD oder Ihr Konzert weiter vermarkten, ohne dass Sie dafür arbeiten müssen. Diese Verteiler machen das entweder gegen ein Entgelt, für eine Erfolgsbeteiligung oder aus reiner Überzeugung. Sehen Sie zu, dass Sie vor allem viele der letzen beiden Kategorien finden. Dadurch stürzen Sie sich in kein finanzielles Risiko und sind trotzdem weitläufig präsent. Für CDs lassen sich durchaus mehr Multiplikatoren finden, als für Konzertkarten. Viel mehr Shops im Internet und auf der Straße haben die Möglichkeit Ihre Musik anzubieten. Außerdem haben Sie den Vorteil, dass eine CD keine lokale Bindung besitzt. Wenn jemand in Australien Ihre Musik liebt, dann werden Sie es möglich machen können, auch diesem Fan eine CD zu senden. Ein Konzertbesuch wird dann um einiges teurer. Aus Sicht der Multiplikatoren gewinnt also die CD ganz klar.

Bekanntheit des Mediums

So krass es auch klingt, eine CD ist ein auslaufendes Modell. Nur noch wenige Menschen gehen noch tatsächlich in den Laden und kaufen sich Musik ein. Verschiedene Internetanbieter haben sich darauf spezialisiert, Musik digital anzubieten und das Geschäfft brummt. Ein Konzert hat allerdings noch fast niemand digital verkauft - ein Live-Konzert schon gar nicht. Daher ist doch klar, dass ein Konzert das bekanntere Medium ist, denn so lustig es auch klingt: Es gibt junge Menschen in Deutschland, die MP3 kennen, jedoch keine Musik-CDs. Wenn Sie mit einer Konzertkarte in der Hand durch die Straßen laufen, steckt mehr Energie in Ihrem Körper, als eine CD zu tragen. Die einzigen CDs, die Sie besser vermarkten sind die, die irgendwelche Specials anbieten. Denken Sie zum Beispiel an eine besondere Verpackung oder ein paar Videos zu Ihren Aufnahmen. Es müsste etwas sein, was jeden begeistert und das wird schwerer als die Begeisterung bei einem Konzert zu umschreiben.

Kosten der Kampagne

Eine Kampagne für Musik kann preiswert sein. Erst vor kurzem habe ich die Antwort darauf gegeben, welche wichtigen 7 Tipps zum preiswerten Marketing für Musiker ich habe. Darum kann ich heute auch erklären, warum die beiden Marketingkampagnen sich vom Preis deutlich unterscheiden.

Grundsätzlich haben Sie bei beiden Vermarktungsansätzen die gleichen Medien, um Ihr "Produkt" zu vermarkten. Sie werden schnell feststellen, dass Sie bei den CDs einen wesentlich höheren Aufwand betreiben müssen, oder dieser Aufwand wesentlich mehr kostet als eine CD. Darum wollen wir Kosten auch nicht mehr als unabhängigen Gegenstand sehen, sondern Relativ zu den Einnahmen, die Sie generieren. Wenn Sie 10 Euro einnehmen und 5 Euro kosten haben, dann ist dies besser als nur 3 Euro Kosten zu haben, dafür aber auch nur 6 Euro einzunehmen. Schauen Sie auf Ihre Gewinnspanne mit verschiedenen Aktionen. Wenn jemand bei einem kleinen Auftritt von Ihnen feststellt, dass er Sie gerne wieder hören möchte, dann kann er eine CD kaufen, oder auf Ihr Konzert gehen. Es werden sich mehr Menschen für die CD entscheiden, dafür verdienen Sie bei einem Konzert wahrscheinlich mehr. Hier halten sich die beiden Medien die Waage. Dadurch, dass Sie eine CD auf der ganzen Welt im Internet vermarkten können, werden Sie an dieser Stelle sogar mehr Einnahmen zu größeren Gewinnspannen generieren. Denken Sie an Ihre Marge! Mit der richtigen Strategie vermarkten Sie Ihre digitale Musik im größeren Stil zum gleichen Preis.

Fazit für Musikvermarktung per CD oder Live-Konzert

Wenn Sie nur nach Ihrem Budget gehen, wird die Vermarktung von Konzerten wahrscheinlich preiswerter sein, als die von CDs. Das liegt an der lokalen Gebundenheit des Marketings. Sobald Sie über diese engen Grenzen hinweg schauen möchten, werden Sie ganz neue Spektren der Multiplikatoren entdecken, die Ihre CD über verschiedene Shops und Websites groß vermarkten.

Machen Sie nicht den Fehler, zu glauben, dass es grundsätzlich gut sei erst einmal lokal zu starten. Bei vielen Musikern ist das so. Doch mit dem richtigen Budget und einer einschlagenden Kampagne werden Sie in wenigen Monaten zum Superstar. Wenn Sie es alleine und ohne Partner angehen wollen, dann bleiben Sie lieber beim Konzert und verkaufen dort ein paar CDs an interessierte Besucher.

Stellen Sie uns Ihre Musikfrage

Jede Frage zur Musik sollte beantwortet werden. Gib hier Deine Frage ein und wir geben Dir die passende Antwort dazu. Unser Expertenteam erhält die Frage und beantwortet sie innerhalb kürzester Zeit.

Unsere Experten

Florian ScholzAlexander MudrowFrank GingeleitJens LübeckCordula AbstonGero GodeJulia WillbergerSimon MeninRalf WeberChristian Ruhm

Anzeige

Anzeige

mudrow music